Tschernobylhilfe Harz e.V. 

Aktuelles

 

1.August 2022

 

Die Kinder sind wieder wohlbehalten und ohne Probleme beim Grenzübertritt in Brest/Weißrussland am Busbahnhof angekommen und fahren dann weiter nach Hause in Richtung Stolin.

 

Wir sind glücklich und stolz, dass wir es trotz aller politischen und pandemischen Probleme geschafft haben, in diesem Jahr ein paar Kindern aus dem verstrahlten Gebiet um Stolin 3 schöne Ferienwochen zu ermöglichen.

 

Dazu bedanken wir uns nochmals bei allen Gasteltern, Mitgliedern und Sponsoren, ohne die das nicht möglich gewesen wäre.

 

 

Juli 2022

 

Wir haben es geschafft! Um 1.08 Uhr in der Nacht vom 9. auf den 10 Juli kam die Meldung, dass die Kinder aus Weißrussland ausreisen dürfen. Nun sind sie unterwegs über Warschau und Berlin in den Harz. 3 schöne Wochen werden sie bei Ihren Gasteltern verbringen. 

Aktuelles dazu links unter "Fotos 2022".

 

Juni 2022

 

Nach anstrengenden und nervenkostenden Wochen für uns als Organisatoren ist es nun von weißrussischer Seite amtlich, dass im Jahr 2022 aus "pandemischen Gründen" keinerlei offizielle Gruppenreisen für Kinder aus Weißrussland ins Ausland erlaubt sind. Somit wird es 2022 keinen offiziellen Kinderaufenthalt mit täglichem gemeinsamen Programm geben.

 

Von deutscher Seite waren alle Hindernisse beseitigt worden, die Visa für die Kinder sind erteilt. Deshalb versuchen wir nun einen Plan B, die Kinder sind privat von Ihren Gasteltern eingeladen worden und kommen mit einer erwachsenen Begleitperson für die Reisewege mit dem Linienbus Brest-Warschau-Berlin-Magdeburg in den Harz und zurück.

Ob es wirklich gelingt, dass die Kinder am 10.Juli über die Grenze gelassen werden, hängt nicht nur von den weißrussischen Grenzern ab, sondern nicht zuletzt auch von den weiteren politischen Entwicklungen in Europa und auch von der "pandemischen Lage".

 

Mai 2022

 

Derzeit laufen die Vorbereitungen für den Kinderaufenthalt im Sommer. In Weißrussland werden alle erforderlichen Dokumente zusammengetragen und die VISA beantragt. Im Harz wird ein Veranstaltungsplan für die Wochen im Juli zusammengestellt. Die Hin- und Rückreise der Gruppe wird organisiert. Wir wissen sehrwohl, dass sich die Lage täglich ändern kann und die Reise möglicherweise noch verhindert wird....

 

April 2022

 

Im März hatten wir überraschend eine Sondergenehmigung vom Auswärtigen Amt für unseren Verein bekommen, dass wir coronabedingt ausnahmsweise für die weißrussischen Kinder ein Visum für eine einzelne Reise im Sommer 2022 nach Deutschland beantragen dürfen. Diese Sondergenehmigung werden wir jetzt auch - trotz aller Umstände - in Anspruch nehmen und kurzfristig und notdürftig zusammengestellt eine kleine Gruppe Kinder für 3 Wochen im Juli einladen. Ob es am Ende durchführbar ist, wird sich zeigen.

 

Februar 2022

 

Wir erhielten die traurige Nachricht, dass unser Mitglied Christel Bartsch aus Timmenrode am 5.Februar 2022 verstorben ist.

Wir denken gern an Christel zurück. Viele Tschernobylkinder, sowie Betreuerinnen und Dolmetscherinnen hat sie im Rahmen der Kinderaufenthalte herzlich bei sich aufgenommen und versorgt.

Wir danken ihr sehr für ihre jahrelange, hilfsbereite Unterstützung unseres Vereins. 

 

Januar 2022

 

Der Vorstand des Vereins wünscht allen Mitgliedern, Gasteltern, Sponsoren und Helfern ein gesundes, neues Jahr 2022.

Wir sind gespannt, was im neuen Jahr bzgl. unserer Vereinsarbeit auf uns zukommt. Leider ist nicht absehbar, ob es Verbesserungen der Lage geben wird oder ob es durch die Corona-Hysterie und die fragwürdigen Sanktionen der EU gegen Weißrussland eher noch schlechter wird.

 

November 2021

 

Die Hilfe für Mascha und ihre kleine Schwester ist angekommen

Vom 22.10. bis 28.10. reisten wir mit 4 Vereinsmitgliedern auf private Kosten nach Weißrussland, um vornehmlich mit den gesammelten Spendengeldern unter dem Stichwort "Mascha" die Hilfe vor Ort in Maschas Familie umzusetzen. Dies ist uns trotz der knappen Zeit rundum gelungen. Ein kleiner Reisebericht mit Fotos ist unter "Fotos 2021" zu finden.

 

Wir bedanken uns bei allen Spendern, ohne Sie hätten wir Mascha nicht in dieser Form helfen können!

Noch nicht verbrauchte bzw. zukünftig eingehende Spendengelder unter dem Stichwort "Mascha" verwenden wir ausschließlich weiter für Mascha und Familie bei unserer nächsten Reise 2022.

Wir benötigen jedoch dringend auch Spendengelder für andere Kinder und für zukünftige Kinderaufenthalte bei uns im Harz. Wir sind im Namen der Kinder dankbar für jeden Euro.

 

Artikel in der Harzer Volksstimme vom 01.November 2021:

Oktober 2021

 

Wir versuchen vorbehaltlich der "Corona"-Lage und der politischen Lage, bereits Ende Oktober 2021 noch einmal auf private Kosten nach Weißrussland zu reisen und die für Mascha gesammelten Spenden zielgerichtet einzusetzen, u.a. mit Kauf von Winterkleidung. Wir werden hier natürlich dann zeitnah davon berichten.

 

September 2021

 

Wir bedanken uns bei allen, die uns nach dem Zeitungsbeitrag am 21.8. in der Volksstimme finanziell unterstützt haben, besonders danken wir denjenigen, die unter dem Stichwort "Mascha" gespendet haben. Somit können wir demnächst Mascha und ihre kleine Schwester gezielt vor Ort unterstützen. 

August 2021

 

Trotz geschlossener Grenzen haben wir es geschafft, mit dem Auto vom 1.8. bis 10.8. nach Weißrussland zu reisen. Wir haben zahlreiche Sachspenden in den Schulen und im Kindergarten übergeben und ein Kinderfest organisiert und durchgeführt, bei dem die Kinder von uns neue Schulrucksäcke, Sportbeutel und weitere Schul-Utensilien bekommen haben.

Ein Bericht und Fotos vom Erlebnistag sind zu finden hier auf unserer Webseite unter "Fotos 2021".

 

Juli 2021

 

Aufgrund der Einreisebedingungen und weiterer Corona-Einschränkungen ist es - wie schon vermutet - in diesem Sommer nicht möglich geworden, die Kindergruppe aus Weißrussland in den Harz zu holen. Deshalb haben wir beschlossen, wir versuchen im August zu den Kindern nach Struga und Reschitza in Weißrussland zu reisen, um dort zumindest einen Tag ein Fest für die Kinder zu veranstalten und einige Sachspenden zu übergeben. Momentan haben wir für die geplante Reise alle erforderlichen Dokumente und Genehmigungen, wir wissen aber sehrwohl, dass sich derzeit täglich die Bestimmungen ändern können. Wir werden zeitnah hier berichten, ob und wie uns die Reise gelungen ist.

 

Juni 2021

 

Wegen der derzeitigen politischen Entwicklungen wird es für uns noch schwerer, unsere Vereinsarbeit zukünftig weiterzuführen.

Die nun von der EU gegen Weißrussland verhängten Sanktionen in Form eines Flugverbotes für die staatliche Fluggesellschaft BELAVIA nach Deutschland und innerhalb der EU verurteilen wir aufs Schärfste. Hiermit werden Menschen in Weißrussland und auch in Deutschland bestraft, die keinerlei Schuld an der derzeitigen Lage trifft. Die BELAVIA hat uns und die weißrussischen Kinder viele Jahre immer zuverlässig und freundlich zwischen Berlin und Minsk transportiert. Wir bedanken uns bei allen BELAVIA-Mitarbeitern und wünschen alles Gute, wir hoffen, bald wieder mit BELAVIA fliegen zu können!

 

Januar 2021

 

Wir wünschen allen Mitgliedern, Gasteltern, Sponsoren und Helfern ein gesundes neues Jahr 2021 !

 

November 2020

 

Trotz der derzeitigen schwierigen Reisebedingungen ist es uns gelungen, Anfang November 2020 eine Kinderauswahlreise nach Struga und Reschitza durchzuführen. Es wurden 16 neue Kinder registriert für - je nach Corona-Lage - Sommer 2021 oder später. Bewusst wurden dazu Kinder überwiegend Kinder im Alter von 7-8 Jahren ausgewählt, um bei nötiger Verschiebung des Kinderaufenthaltes diesen und evtl. weitere Aufenthalte trotzdem zu ermöglichen. Die Schulleiter unserer beiden Schulen waren erfreut, dass wir sie nicht vergessen haben und bedankten sich ausdrücklich für die weitere Zusammenarbeit. Besonders in der Schule in Struga wurde vom Schulleiter berichtet, das es in all den Jahren nicht ein einziges ernstes Wort der Beschwerde von Lehrern, Eltern oder den Kindern rund um die Kinderaufenthalte gab.

Auf unsere Anfrage hin betonte er, das sich von weißrussischer Seite auch weiterhin niemals jemand in die Arbeit und die Abläufe unseres Vereines einmischen werde und wer dies jemals versucht hat oder versuche, handele nicht im Auftrag der Schule oder des Schulamtes.

Ferientermine in Belarus Schuljahr 2022 / 2023:

 

           Herbstferien:       30.Oktober 2022    -     7.November 2022    

Weihnachtsferien:       25.Dezember 2022     -    8.Januar 2023            

   Frühjahrsferien:       26.März 2023     -    2.April 2023     

Sommerferien:    01.Juni 2023      -      31.August 2023

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rene Foltis